Pajta » Bistro

 Unser Chef: Csaba Söre

 

Der junge Küchenchef von Pajta Bistro hat seine berufliche Laufbahn ganz oben gestartet: als Praktikant arbeitete Csaba Söre in der vom Guide Michelin ausgezeichneten Costes Restaurant in Budapest, dann in Csalogány 26, und nach einer gewissen Zeit im 67 Restaurant & Bistro in Székesfehérvár ist er dem Team von Pajta beigetreten, um eine neue Wendung in lokale Gastronomie zu bringen.

Was auch immer der Rohstoff, Barsch, ungarisches Mangalitza Schwein, Kürbis, Käse, kaltgepresstes Öl, beim Komponieren jeden Kurse berücksichtigt er sowohl leichte Verständlichkeit als auch Hochgenuss.

Nach eigener Aussage ist er ein Mann von Herausforderungen. Als Kindwollte er schon Koch werden, aber nahm sich vor, nur dann, wenn Costes ganz in der Nähe gekommen ist einen Michelin-Stern das erste Mal in Ungarn zu erhalten. Er hat beschlossen, einmal dort zu arbeiten.

Und so geschah es. Schon als Student gewann er einen Wettbewerb zwischen den europäischen Kochschulen, und im Jahre 2012 hatte er die Gelegenheit, Costes-Chef Miguel Vieira und sein Team nach Amsterdam zu den hochgeschätzten “Wine Professional” Wettbewerb zu begleiten.

Csaba Söre führt die Küche von Pajta seit Oktober 2013, und lebt nicht weit davon in einem Haus, das sein Vater vor Jahren noch als Soldat in der Region gekauft hatte. Er ist nicht nur der Chef, sondern auch in jedem Prozess in seiner Küche beteiligt.

Bezüglich Rohstoffe von lokalen Zulieferer er ist sehr streng. In der Pajta-Küche kann nur die beste Qualität zubereitet werden. Bezüglich Servieren er ist mehr leidenschaftlich. Genau wie ein Maler, er betrachtet jeden einzelnen leeren Teller als eine Leinwand.

Durch seinen leidenschaftlichen Stil, er hat bereits viele Gönner von Pajta erobert, und der Gault & Millau Guide 2015 verlieh ihm 12 Punkte.

Lassen Sie sich von unserem Chef verwöhnen!